Christian Wullschleger

22. Juni 2024Höhere Fachschule, HF Interaction DesignOnline Finale
Profilbild

Interaktive Belebung eines Ausstellungsobjektes.

Das Ziel der Arbeit: 
Ein Ausstellungsobjekt aus dem Museum der Kulturen Basel und seine verborgene Geschichte soll so eng wie möglich zusammengebracht und leicht zugänglich erlebbar gemacht werden!

Interaktion im Projekt: 
Ziel war es, dass das Mittel, um dieses Erlebnis zu erlangen, so einfach zugänglich wie möglich gehalten wird und für eine breite Zielgruppe erschliessbar ist. Ich wollte daher, auf Tabletts, Bildschirme, Tastaturen, QR-Codes etc. verzichten. Die Bedienung sollte möglichst intuitiv erfolgen; z.B. durch das Berühren von Touchpoints «Call-to-action». Es sollen keine Barrieren zwischen dem Objekt und dessen verborgener Geschichte bestehen.

Mit dieser Anordnung gelingt der Kreis der Interaktion.
Viel Ausprobieren war angesagt.
Die Berührung wird zum Impuls und zum Tastaturanschlag.
Der Tastaturanschlag führt zur Auslösung eines Buttonbefehls im Adobe XD.
Animationen mussten erstellt werden.
Ein zerlegbares Möbel entstand.
So findet alles seinen Platz bei der Installation.
Von vorne
Von hinten
Download Dokumentation